Eröffnung

Gestern ist unsere Seite online gegangen. Ich hoffe, Ihnen gefallen die Seite und die Produkte unserer Mitglieder nun ebenso wie uns. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken! Gerne können Sie uns hier Ihren Kommentar hinterlassen.

Kommentare: 11
  • #11

    Stefan Jonas (Samstag, 04 Januar 2020 09:48)

    Gratulation !!!
    Ich bin Neuseeland-Reisender und importiere "ganz persönlichen" Manuka Honig aus Coromandel / Nordinsel. Dadurch ist seine Echtheit garantiert. Er stammt von liebevollen Imkern, die schonungsvoll den Honig gewinnen und die Bienen gut behandeln. Von mehreren Schamanen ist mein Honig im Blindtest als "der aktivste" ermittelt worden und etliche Heilpraktiker und Anwender sind begeistert. Ebenfalls von Herrn Henle, TU-Dresden- getestet und bewertet. Meine Website www.309manukahonig.de geht nächste Woche los. Vielleicht sollten wir Newcomer uns kurzschließen und über eine Zusammenarbeit sprechen. Ab 25..Januar bin ich wieder für sechs Wochen in NZ. Ich würde mich freuen, wenn wir vorher noch sprechen würden.
    Liebe Grüße und bis bald,
    Jonas
    jonas@iwaly.de oder 0172-7283701

  • #10

    Vera (Montag, 07 Januar 2019 02:58)

    Hi,

    auf https://www.manukahonig-neuseeland.de/ habe ich gelesen, dass man Manukahonig auch gegen Schuppenflechte einsetzen kann. Stimmt das?

    LG

  • #9

    Matthias Hermanns (Mittwoch, 10 Januar 2018 19:05)

    Hallo Dörte Siglau,

    Danke noch einmal für Dein anhaltendes Interesse. Ich habe heute ein Kickstarter-Projekt gestartet. Jeder, der sich mit wenigstens 20 EUR an der Finanzierung des Gutachtens zu insgesamt 3000 EUR beteiligt, erhält eine Creme als Belohnung. Vielleicht möchtest Du dort einfach mitmachen? Wenn ja, wünschst Du dann lieber die Creme mit hoher Manuka-Honig-Dosis, die vor allem für medizinische Anwendungen geeignet ist, oder die Naturkosmetik-Creme für das Gesicht? Dann schicke ich Dir die zu, die Du auswählst.

  • #8

    Dörte Siglau (Samstag, 06 Januar 2018 17:21)

    Und nun?

  • #7

    Matthias Hermanns (Mittwoch, 07 Dezember 2016 19:19)

    Hallo Dörte,

    vielen Dank für Deine Nachfrage, das spornt uns zusätzlich an. Wir müssen nämlich jetzt mit unserer Creme das amtliche Prüfungsverfahren durchlaufen und das Gutachten kostet uns erst einmal mehrere tausend Euro. Um das zu stemmen, hatten wir nach intensiven Besprechungen unsere GbR-Einlagen kräftig aufgestockt und geben noch in dieser Woche den Auftrag an einen speziell für die Aufgaben zugelassenen Gegenprobensachverständigen in NRW heraus. Bitte halte noch ein wenig durch!

    Herzliche Grüße aus Münster
    Matthias

  • #6

    Dörte Siglau (Dienstag, 06 Dezember 2016 00:34)

    Keine Antwort?

  • #5

    Dörte Siglau (Sonntag, 16 Oktober 2016 19:14)

    Warum kann man eure Produkte nicht nehr bestellen?

  • #4

    Matthias Hermanns (Mittwoch, 20 April 2016 13:23)

    Hallo Ilona Gruber,

    vielen Dank für Ihre freundliche Nachricht!

    Wir benutzen momentan den Manuka-Honig MGO 440 von
    Manuka Health New Zealand Limited,66 Weona Court, Te Awamutu 3800 aus Neuseeland.
    Für kosmetische Produkte ist im Rahmen der Sicherheitsbewertung
    nach Art. 10 VO 1223/2009 die hier vom Hersteller garantierte
    Lebensmittelqualität höher als der kosmetische Standard und deshalb völlig
    ausreichend.
    Für die Wundbehandlung (Heilmittel) müssen jedoch die weiteren Kriterien des § 8
    ApBetrO eingehalten werden. Deshalb soll dieser Honig künftig außerdem
    laborgeprüft werden, so dass er mit einem Zertifikat an die Apotheker
    weitergegeben werden kann. Bis dahin müssen die Apotheker leider auf den sehr
    teuren Medihoney ausweichen (http://www.medihoney.de/), der bereits jetzt
    laborgeprüft wird.

    Natürlich haben wir selbst schon viel mit dem Honig experimentiert. In diesem
    Fall trockener und entzündlicher Ellenbogen würde ich die bei Neurodermitis
    bereits erfolgreich eingesetzte W/O-Creme mit unserem Arbeitsnamen "Basic
    Björn" zu 25 g Manuka-Honig ausprobieren, auch wenn in Ihrem Fall womöglich
    noch eher eine Psoriasis als eine Neurodermitis vorliegt (juckt der
    Ellenbogen)?
    Leider ist die Creme bereits so komplex, dass meine Apothekerin sie nicht
    herstellen mag, und wir haben in der Genossenschaft (bislang noch GbR) bisher
    nur das Geld für eine einzige Sicherheitsbewertung zusammen, so dass diese
    Creme leider noch etwas warten muss.

    Wir arbeiten daran! Vielleicht möchten Sie mit tun unter www.manukalmembers.de?

  • #3

    Ilona Gruber (Mittwoch, 20 April 2016 13:20)

    Hallo,
    bin durch das Rührforum (Honeybees) auf diese Seite gekommen.
    Ich bin Imkerin und an allem was Honig betrifft interessiert. Als
    ehemalige Arzthelferin kenne ich die Möglichkeit der Wundbehandlung
    mittels Manuka Honig, wobei wir aber oft normaler Haushaltszucker
    eingesetzt haben und damit gute Ergebnisse erzielt haben.
    Ich würde gerne mal die Creme probieren, denn ich habe Probleme an
    meinem linken Ellbogen. Der entzündet sich immer wieder.
    Vielleicht können Sie mich ja mal auf dem Laufenden halten was die
    Genossenschaft betrifft.
    Wird von Ihnen der medizinische Manukahonig eingesetzt?
    Mit freundlichen Grüssen
    Ilona Gruber

  • #2

    hedele (Sonntag, 17 Januar 2016 00:08)

    Ich habe die Manuka-Honig-Paste mit Wollwachsalkohol ausprobiert. Die Ergebnisse waren ziemlich gut. Leider kann ich die Fotos hier nicht einstellen. Kann ich sie mailen?

  • #1

    hedele (Mittwoch, 13 Januar 2016 15:37)

    Mir gefällt Eure Seite, bravo!